000112 Pylos Tumulusgrab (Heinrich) wp
000140 Korinth Apollontempel (Heinrich)_cr
Diolkoj1_cr neu
Agamenon Totenmaske (Mrakovits)_cr
001169 Aureus Divus Claudius neronisch NM Kopenhagen (Kromann 4)
40425470wMg

Navigation

Home

Vorträge

Artikel

Internet-Beiträge

Link-Sammlung

Impressum

 

Veröffentlichte Beiträge

 

Die BBC – Ende eines Mythos? Dass man es im Vereinigten Königreich mit dem Pressekodex nicht allzu genau nimmt, ist hinreichend bekannt. Doch waren es bislang nur Zeitschriften vom Schlage der „Sun“ oder des „Daily Mirror“, die durch ungenaue Recherche, Halbwahrheiten und üble Nachrede von sich Reden machten.Gegengewicht zu den Paparazzis war und ist die BBC.

 

Sidus Iulium - ein Komet verändert die Propaganda Ob Iulius Caesar nun tatsächlich an jenem 15. März des Jahres 44 vuZ. „auch Du, mein Sohn Brutus?“ ausgerufen hat, sei einmal dahin gestellt. Der Umstand seines gewaltsamen Todes führte in jedem Fall innerhalb des römischen Reiches zu einer Zäsur, was die Regierungsform ebenso anging, wie das politischen Selbstverständnis.

 

Polizei rekonstruiert mögliches Gesicht des Kopernikus Ein Beitrag über die gerichtsmedizinische Rekonstruktion des mutmaßlichen Kopernikus-Schädels, aus NaSchw 2005/11

 

Arutz Sheva: Piraten oder Patrioten? In der Ausgabe 2004 von Sender und Frequenzen findet man auf den Seiten über Israel unter den Stichwort „Arutz Sheva“ (Kanal 7) die Information „der ehemalige Seesender ... darf mittlerweile von israelischem Boden aus arbeiten und setzt hierfür UKW und Mittelwelle ein“. Das stimmt nur bedingt, denn das „ehemalig“ gilt inzwischen auch für die Onshore-Frequenzen.

Deutsche Welle sendet Klingonisch Wissenschaftler streiten sich über den Sinn und Unsinn von Radiosignalen an Außerirdische, die Deutsche Welle macht Nägel mit Köpfen. Der in Köln beheimatete deutsche Auslandssender bietet als 31. Sprache seines Internet-Programmes „klingonisch" an.

Stephen Hawking geht in den Ruhestand Das Jahrhundertgenie zieht sich nach 30 Jahre Lehrtätigkeit vom Universitätsdient zurück, beendet aber weder seine Forschungsarbeit noch seine Lehrtätigkeit.

 

Deutsche Physiker und die Shoa Der Historiker Mark Walker ist der zweifelhaften Ansicht, in der NS-Zeit hätten Physikerverbände jüdische Mitglieder ebenfalls diskriminiert, aber nicht so schlimm, wie andere Fachbereiche...

 

50 Jahre Kosmodrom Baikonur Im Juni 2005 hatte der sowjetische Weltraumbahnhof seinen Jahrestag. Heute ist er nur noch ein Abbild vergangenen Glanzes.

 

Die ESA wird dreißig Im gleichen Monat feierte die europäische Weltraumorganisation ESA ihren dreißigsten Geburtstag.

 

Merken Sie sich, was Sie gesehen haben Parallel zum Start des Shuttles Discovery im Juli 2005 benahm sich NASA-Chef Michael Griffin wieder einmal erfolgreich daneben...

 

Scotty ist tot Im Juli 2005 starb der kanadische Schauspieler James Doohan, der in zahlreichen Raumschiff Enterprise Folgen den Chefingenieur Montgomery Scott verkörperte. Ein Nachruf.

 

China schickt zwei Taikonauten ins All Nicht nur industriell holt das Reich der Mitte auf. Im Oktober 2005 erfolgte der erste Start einer bemannten Weltraummission. Erste Eindrücke aus NaSchw 100, 2005/10.

 

 

001382 VatMus Trajan (Heinrich)_wp